Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht (GAV) e. V.

 

2015

 

  • 06.01.2015: Der Vogelpark Viernheim e. V. wird Mitglied der GAV
  • 18.01.2015: Gemeinsames Chinasittich-Projekt von der EAZA Papageien TAG und der GAV .
  • 07.02.2015: Der Zoo Schwerin wird Mitglied der GAV
  • 04.03.2015: Die Fokusgruppe Nymphensittiche wird gegründet
  • 10.03.2015: Das Museum für Naturkunde in Berlin wird Mitglied der GAV.
  • 11.03.2015: Der Vogelpark Bobenheim-Roxheim wird Mitglied der GAV.
  • 19.03.2015: Über 800 Vogelarten bzw. -unteratren werden innerhalb der GAV gehalten.
  • 21.03.2015: In Berlin kam es zu einem ersten Treffen zwischen spanischen und deutschen Mitgliedern des durch die GAV geführten EPPAS-Projektes. Hier wurden auch einige Vögel an die spanischen Kollegen übergeben.
  • 22.03.2015: Der Vogelpark Schifferstadt wird Mitglied der GAV.
  • 27.03.2015: Der Zoo Stralsund wird Mitglied der GAV.
  • 02. und 03.05.2015: Frühjahrstreffen der GAV im Zoo Berlin und im Naturkundemuseum Berlin
Foto: H.-J. Rüblinger Nördlicher Streifenkiwi im Zoo Berlin
Foto: H.-J. Rüblinger Im Naturkundemuseum Berlin wurde den Teilnehmern ein Blick in die Schubladen der Balgsammlung gewährt.
Foto: H.-J. Rüblinger Ein Teil der Teilnehmer im großen Vogelsaal des Naturkundemuseums Berlin
  • 08.05.2015: Die "Arbeitsgruppe Weichfresser" gründete sich am 18. April 2015 als Verein und beginnt sofort eine kooperative Zusammenarbeit mit der GAV.
  • 02.06.2015: Zwei von insgesamt drei Goldmedaillen der Gefiederten Welt gehen im Jahr 2015 an GAV-Mitglieder. Die alljährlich stattfindenden Auszeichnungen der Gefiederten Welt würdigen Autoren, die über ihre eigenen außergewöhnlichen Erfahrungen mit der Zucht von Vogelarten in dieser Zeitschrift berichten. Neben Erich Steiner aus Österreich ging eine Goldmedaille an Christiane und Peter Kaufmann für ihren Beitrag "Rotschnabeltokos - Erfahrungen mit der Haltung und Zucht", erschienen im Heft 11 und 12 / 2014. Des Weiteren wurde auch Rudi Prinz mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Sein Beitrag hatte den Titel "Deutsche Erstzucht des Gustavssittich".
  • 06.06.2015: Das GAV-Journal 1-2015 erscheint.
  • 21.07.2015: 825 Vogelarten bzw. -unterarten werden von den Mitgliedern der GAV gehalten.
  • 29. und 30.08.2015: An dem Wochenende haben sich einige GAV-Mitglieder, aber auch Interessenten, in der Mitte von Deutschland zu einem lokalen GAV-Treffen zusammengefunden. In einer kleinen Runde von insgesamt 12 Personen, wurde bei Kaffee und Kuchen, und abends beim gemeinsamen Grillen, ausgiebig miteinander diskutiert. Am Sonntag wurde noch ein renommierter Züchter mit wunderschönen und sehr seltenen Papageien besucht.
  • 17.09.2015: Nachdem bereits im Juni 2015 Christiane und Peter Kaufmann sowie Rudi Prinz mit der Goldmedaille der Gefiederten Welt auf ihre Beiträge ausgezeichnet worden sind erfolgte nun noch eine weitere Ehrung für GAV-Mitglieder. Die Eheleute Christiane und Peter Kaufmann erhielten für ihren Videofilm sowie die textliche Dokumentation "Aus der Kinderstube der Rotschnabeltokos" den Preis für Tropenornithologie. Mit dem Preis für Tropenornithologie sollen hervorragende in deutscher Sprache verfasste Veröffentlichungen (Zeitschriftenbeiträge, Bücher) zu einem tropenornithologischen Thema ausgezeichnet werden. Die Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO) möchte mit dem Preis ornithologische Amateure, die nicht selten über einen großen Beobachtungs- und Erfahrungsschatz verfügen, einen Anreiz bieten, über ihre Feststellungen und Erlebnisse zu berichten.
  • 17.09.2015: Die Fokusgruppe für Katharinasittiche wurde gegründet.
  • 25.09. bis 27.09.2015: Tagung der AG Prachtfinken in Kliecken.
  • 01.10.2015: Während der Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft e.V. (DO-G) vom 30.09. bis 05.10.2015 in Konstanz wurde Jörg Asmus von der Projektgruppe "Ornithologische Sammlungen" mit dem Maria-Koepcke-Preis geehrt. Dieser Preis wird seit dem Jahr 2007 an Wissenschaftler vergeben, die in den ornithologischen Sammlungen verschiedener naturhistorischer Museen tätig sind; im Jahr 2015 wurde mit Jörg Asmus nun erstmals ein Nichtwissenschaftler mit diesem Preis geehrt. 
  • 04.10.2015: Dr. Rowan Martin wird Wissenschaftlicher Berater der GAV. Dr. Martin ist beim World Parrot Trust (WPT) zuständig für deren Afrika-Programm und hat in der Vergangenheit vor allem Forschungsarbeit am Timneh-Graupapagei (Psittacus timneh) und der Gelbschulteramazone (Amazona barbardenis) auf der Insel Bonaire betrieben.
  • 09. bis 11.10.2015: 1. GAV-Jahrestagung im Zoo Leipzig. Die Referenten in der folgenden Bilderdatei.
Foto: Jörg Asmus Manfred Kästner mit seinem Beitrag: "Südamerikas bewundernswerte Vögel-ein Streifzug durch die fruchtfressenden Vogelarten der Neotropis"

 Foto: Jörg Asmus Norbert Bahr mit sienem Beitrag: "Was ist eine Vogelart? Artkonzepte und Artkriterien in der Ornithologie"

      Foto: Jörg Asmus Bei Werner Sterwerf bedankt sich der Präsident der GAV Manfred Kästner für seinen Vortrag: "Habicht-Vogel des Jahres 2015"

      Foto: Jörg Asmus Christiane und Peter Kaufmann zeigten ihren Videofilm: "Aus der Kinderstube der Rotschnabeltokos". Hier auf dem Bild mit Dietmar Schmidt (v.l.n.r.)

      Foto: Jörg Asmus Dr. Ernst Günther bei seinem Vortrag: "Vogelzucht im Spiegel moderner tier- und naturethischer Theorien"

      Foto: Jörg Asmus Ruben Holland bei sienem Vortrag: "Vögel im Zoo Leipzig"

       Foto: Jörg Asmus Blick in den Tagungsraum.

      Foto: Jörg Asmus Ein kleiner Teil der Tagungsteilnehmer während der Zooführung (hinter den Kulissen) am 11.10.2015

       

      • 31.10.2015: Aufgrund der dramatischen Bestandsentwicklung bei dem Schwalbensittich (Lathamus discolor) in seiner australischen Heimat wurde innerhalb der GAV ein Erhaltungszuchtprojekt für die Art gegründet. Koordinator des Projektes ist Nils Becker.
      • 19.11.2015: Der bekannte Anatiden-Spezialist Hartmut Kolbe (Deuschland) wird Wissenschaftlicher Berater der GAV. Des Weiteren sind mit dem Naturpark Buchenberg und dem Wildpark Feldkirch die ersten zoologischen Einrichtungen unseres Nachbarlandes Österreich Mitglied der GAV geworden. In Deutschland sind der Münchner Tierpark Hellabrunn und der Zoo Duisburg als neue Mitglieder hinzu gekommen.
      • 23.11.2015: Der Vogelpark Turnersee aus Österreich wird Mitglied der GAV.
      • 24.11.2015: Der Tierpark Gera, der Zoo Osnabrück und der Vogelpark Irgenöd werden Mitglieder der GAV. 
      • 25.11.2015: Der Zoo Salzburg in Österreich wird Mitglied der GAV. 
      • 26.11.2015: Der Zoo Augsburg und die Voliere Sursee (Schweiz)werden Mitglied der GAV.
      • 27.11.2015: Die GAV wird Mitglied im Landeszooverband Mecklenburg-Vorpommern. Der Landeszooverband in dem nordöstlichen Bundesland ist einzigartig in seiner Form und stellt einen Zusammenschluss aller großen sowie kleineren zoologischen Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern dar. In dem Landeszooverband Mecklenburg-Vorpommern ist des Weiteren auch ständig das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz vertreten, die oberste Artenschutzbehörde des Landes. Somit vervollständigt unsere Mitgliedschaft dort nun eine enge Verbindung von Politik, Zoos und Vogelzüchtern, die sich um den Erhalt der Vogelarten in deren natürlichen Form bemühen. 
      • 30.11.2015: Der Zoo Dortmund und der Tierpark Straubing wird Mitglied der GAV.
      • 01.12.2015: Der Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna wird Mitglied der GAV.
      • 22.12.2015: Die Stiftung Papiliorama sowie der Natur- und Tierpark Goldau aus der Schweiz sind Mitglieder der GAV geworden.
      • 26.12.2015: Das GAV-Journal 2-2015 erscheint
      • 27.12.2015: Innerhalb der GAV werden insgesamt über 900 Vogelarten bzw. unterarten gehalten.