Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht (GAV) e. V.

 

GAV-Reise 2019 - Sonneninsel Öland

Die Vorbereitungen für die nächste GAV-Reise laufen bereits auf Hochtouren; der Termin steht fest. Vom 24. bis 30.04.2019 geht es auf die schwedische Ostseeinsel Öland.

Über den genannten Reisezeitraum haben wir auf Öland bereits ein geeignetes Ferienhaus gebucht und werden uns in dieser Zeit den ornithologischen Besonderheiten der Insel widmen. 

Warum wird aber gerade diese Insel Schwedens zu den ornithologischen Highlights Europas gezählt? Im Süden Ölands befindet sich die schwedische Beringungszentrale und gleichzeitig auch der Sitz von Schwedens Ornithologischer Vereinigung (Sveriges Ornitoloigiska Föreningen bzw. BirdLife Sweden). Zahlreiche Vogelarten werden dort im Jahresverlauf zu den Brutvögeln gezählt und viele verbringen als Durchzügler eine gewisse Zeit auf der Insel, darunter auch einige Seltenheiten, die sonst nur in arktischen Gebieten anzutreffen sind. Im gesamten Jahr 2017 sind auf Öland 440 unterschiedliche Vogelarten registriert worden. Wir denken, dass der April eine gute Zeit ist die Insel zu besuchen. In April 2018 wurden dort beispielsweise 258 Vogelarten gezählt und 25.074 Sichtungen in nur diesem einen Monat! Die letzte Zahl kommt nicht von ungefähr, denn die ornithologischen Schätze der Insel sind weit bekannt und darum reisen zu fast allen Jahreszeiten viele Vogelfreunde auf die Insel, um ihre ganz persönliche Entdeckung zu feiern.

Eine Liste der Vogelarten, die im April 2018 auf Öland gesichtet wurden, können Sie gern anfordern (skandinaves@t-online.de).

Neben den ornithologischen Höhepunkten gibt es aus der schwedischen Ostseeinsel natürlich noch viel mehr zu entdecken. Die Stora Alvar beispielsweise, ein Kalksteinplateau, wurde im Jahr 2000 zum Welterbe der UNESCO erklärt. In diesem großen Gebiet brüten beispielsweise verschiedene Limikolen-Arten. Sehenswert sind natürlich auch das Schloss Borgholm, die aus der Eisenzeit stammende Fluchtburg Eketorp, die beiden Leuchttürme im Norden und Süden der Insel, die Fossilienstrände, die zahlreichen Steinsetzungen, einige Runensteine, die Rauken bei Byrum und natürlich die vielen Windmühlen Ölands. 

Das kleine Reiseunternehmen Skandinaves begleitet Sie über den gesamten Zeitraum. Wir kennen die wichtigsten Vogelbeobachtungsplätze und sprechen ausreichend schwedisch, um uns mit Ihnen  gemeinsam die Tage vor Ort durchschlagen zu können.

Falls Sie Interesse an dieser Reise haben sollten, dann möchte wir Sie darum bitten sich ganz einfach bei uns zu melden. Ihnen erwartet ein volles Programm, dass wir in den kommenden Tagen gern auch an dieser Stelle veröffentlichen. Die Anzahl der Reiseteilnehmer ist auf 6 Teilnehmer begrenzt.

Ramona Heuckendorf & Jörg Asmus